News
 

Philip Morris verklagt Norwegen wegen Tabakverbot

Oslo (dpa) - Der Tabakkonzern Philip Morris will vor Gericht die Aufhebung neuer Werbe-Verbote in Norwegen erzwingen. Philip Morris klagt gegen eine Bestimmung, wonach Tabakwaren in Geschäften nicht mehr sichtbar ausgestellt sein dürfen. Das berichtet die Wirtschaftszeitung «Dagens Næringsliv». Ein Unternehmenssprecher sagte dem Blatt zur Begründung: «Es gibt keine wissenschaftlichen Beweise, dass dieses Verbot irgendeinen gesundheitsfördernden Effekt hat.»
Gesundheit / Norwegen
09.03.2010 · 10:15 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen