News
 

Pentagon: WikiLeaks-Veröffentlichung wird kaum Neues bringen

Schlichtung bei Stuttgart 21 als Public ViewingGroßansicht

Washington (dpa) - Die seit Tagen erwartete Veröffentlichung hunderttausender US-Militärdokumente zum Irak-Krieg durch WikiLeaks wird kaum Neues ans Licht bringen - so die Sicht des Pentagons. Es werde wahrscheinlich keine großen Überraschungen geben, sagte ein Sprecher des US-Verteidigungsministeriums. Über das meiste sei bereits sehr, sehr ausführlich berichtet worden. Die Plattform hatte erst im Juli mit der Veröffentlichung von mehreren zehntausend, teils geheimen Militärunterlagen zum Afghanistan-Krieg für Aufsehen gesorgt.

Verteidigung / Internet / USA
22.10.2010 · 21:51 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen