News
 

Pentagon warnt vor Kürzungen bei Truppenstärken

US-Verteidigungsminister Gates warnt vor einer Verringerung der Truppenstärken.Großansicht
Brüssel/London (dpa) - Die NATO-Staaten müssen nach Ansicht von US-Verteidigungsminister Robert Gates bei Sparmaßnahmen eine Verringerung von Truppenstärken und militärischen Fähigkeiten so lange wie möglich vermeiden.

Nach einem Gespräch mit seinem neuen britischen Amtskollegen Liam Fox sagte Gates in London, er hoffe, dass die NATO-Partner zunächst Verwaltungs- und Gemeinkosten reduzierten, bevor sie über Einschnitte bei Streitkräftestrukturen und -fähigkeiten nachdächten.

Die Verteidigungsminister der 28 NATO-Länder beraten am Donnerstag in Brüssel über umstrittene Sparvorschläge von NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen. Er will unter anderem die Zahl der NATO-Kommandozentralen und der NATO-Agenturen für technische Dienstleistungen deutlich verringern. Auch die USA hätten «ein extrem begrenztes Wachstum im US-Verteidigungsbudget», sagte Gates nach Angaben des Pentagons vom Dienstag. «Wir schauen uns genau an, wie wir unser Geld ausgeben und versuchen, es für Dinge auszugeben, die uns sowohl jetzt als auch in der Zukunft wirklich militärische Fähigkeiten bringen.»

In Deutschland wird derzeit eine Reduzierung der Bundeswehr um 40 000 auf gut 210 000 Soldaten geprüft. Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg hat außerdem den Fortbestand der Wehrpflicht zur Diskussion gestellt.

Pentagon: http://dpaq.de/3z5VG

NATO / Verteidigungsminister / rpt rpt rpt / USA
09.06.2010 · 09:52 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.10.2017(Heute)
23.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen