News
 

Peking verbietet Sex-Werbung

Peking (dts) - Die staatliche Rundfunk-, Film und TV-Kontrollbehörde (SARFT) in China hat jüngst ein Verbot von Sex in der Werbung erlassen. Das neue Werbegesetz besagt im Wortlaut: "Werbung, die irgendetwas mit Sex zu tun hat, ist verboten." Was genau unter die neue Verordnung fällt, geht aus dem Text jedoch nicht hervor.

Zudem sieht der neue Erlass Werbung öffentlicher Stellen im Fernsehen vor. Diese soll mindestens viermal in der Hauptsendezeit zwischen 19:00 und 21:00 Uhr gesendet werden. Peking zeigt seit langem eine Abneigung gegen Sex in den Medien. Dafür starten die Behörden alle paar Monate eine Kampagne gegen Pornographie. Kritiker hingegen halten den staatlichen Kampf gegen Pornos für einen Vorwand, um das Internet kontrollieren zu können.
China / Fernsehen
14.10.2011 · 15:37 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.10.2017(Heute)
23.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen