News
 

Peking: Mann zündet sich aus Protest selbst an

Peking (dts) - In der chinesischen Hauptstadt Peking hat sich heute ein Mann selbst angezündet. Der Chinese habe damit gegen die Zerstörung seines Hauses protestieren wollen, berichten lokale Medien. Der Mann hat Verbrennungen von etwa zehn Prozent seiner Haut erlitten. Land- und Wohnungseigentum wird in China staatlich kontrolliert, Zwangsräumungen ereignen sich trotz Protesten und Druck auf die Regierung daher häufig. Zuletzt ist im November eine Frau im Rahmen einer ähnlichen Protestaktion gestorben.
China / Protest / Gewalt
17.12.2009 · 15:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen