News
 

Pechstein zieht vor Menschenrechts-Gerichtshof

Berlin (dpa) - Claudia Pechstein gibt nicht auf: Nach der Ablehnung des Revisionsantrags der Eisschnelllauf-Olympiasiegerin hat ihr Anwalt angekündigt, vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte zu ziehen. Das Gremium in Straßburg ist die letzte Instanz, bei der Pechstein ihre immer beteuerte Unschuld doch noch beweisen könnte. Das Schweizer Bundesgericht hatte die Revision des Urteils des Internationalen Sportgerichtshofes CAS abgelehnt und die Sperre der Berlinerin bis zum 8. Februar 2011 wegen erhöhter Blutwerte bestätigt.

Eisschnelllauf / Doping / Affäre / Pechstein
01.10.2010 · 10:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen