News
 

Patientenbeauftragter Zöller kritisiert geplantes Hygienesiegel für Krankenhäuser

Berlin (dts) - Der Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Wolfgang Zöller (CSU), hat das von der Koalition geplante Hygienesiegel für Kliniken kritisiert. "Ein Scheinsiegel bringt nichts", sagte Zöller den Zeitungen der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". "Es muss aussagekräftig sein."

Dabei gebe es ein Problem: Die meisten Infektionen kämen von außen ins Krankenhaus. "So kann eine Klinik viele Patienten mit Infektionen haben, obwohl diese tadellos arbeitet", sagte Zöller. "Wie wir dies auf einem Siegel darstellen könnten, muss noch erarbeitet werden." Zöller sprach sich zudem für eine bessere Hygieneausbildung des gesamten Klinikpersonals aus. "Wir brauchen nicht überall zusätzliche Hygienebeauftragte. Sie bringen nur bedingt etwas." Klinikhygiene müsse in das normale Handeln des ganzen Personals übergehen.
DEU / Gesundheit
26.01.2011 · 07:10 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen