News
 

Passagierflieger landet auf falschem Airport

Missouri (dpa) - Ein amerikanischer Pilot hat sich mit 124 Passagieren an Bord verflogen und ist auf dem falschen Flughafen gelandet. Die Maschine von Southwest Airlines hätte eigentlich auf dem Branson Airport im US-Bundesstaat Missouri landen sollen. Stattdessen habe die Boeing auf dem rund zehn Kilometer entfernten Taney County Airport aufgesetzt, teilte ein Sprecher der Fluglinie der dpa mit. Die Landung sei sicher verlaufen. Die Landebahn in Taney County ist nur rund halb so lang ist wie die des Branson Airports.

Luftverkehr / USA
13.01.2014 · 17:32 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen