News
 

Passagierflieger landet auf dem falschen US-Flughafen

Hollister (dpa) - Ein amerikanischer Pilot hat sich mit 124 Passagieren an Bord verflogen und ist auf dem falschen Flughafen gelandet. Die Maschine von Southwest Airlines hätte am Sonntagabend eigentlich auf dem Branson Airport im US-Bundesstaat Missouri landen sollen. Stattdessen habe die Boeing auf dem rund zehn Kilometer entfernten Taney County Airport aufgesetzt, sagte ein Sprecher der Fluglinie der dpa. Die Landung sei ohne Zwischenfall verlaufen. Obwohl die Startbahn nicht für große Jets vorgesehen ist, hob die Maschine gestern laut CNN sicher wieder ab.

Luftverkehr / USA
14.01.2014 · 01:32 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
05.12.2016(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen