News
 

Passagiere nach Feuer auf Ostsee-Fähre in Sicherheit

Kiel (dts) - Die Passagiere der in der Nacht zum Samstag auf der Ostsee in Brand geratenen Fähre "Lisco Gloria" sind in Sicherheit. Eine andere Fähre habe die mehr als 200 Personen aufgenommen und zunächst nach Kiel gebracht, meldete das Havariekommando Cuxhaven. Zwei Verletzte seien mit Hubschraubern in ein Kieler Krankenhaus geflogen worden.

Die Löscharbeiten an der Fähre dauern unterdessen noch an. Mehrere mit Löscheinheiten ausgestattete Schiffe sind im Einsatz. Die "Lisco Gloria" selbst ist manövrierunfähig und treibt in Richtung Dänemark, stelle nach Angaben der Behörden aber keine Gefährdung dar. Gegen Mitternacht hatte sich auf dem Oberdeck der litauischen Personen- und Automobilfähre eine Explosion ereignet, die zu dem Brand führte. Das Schiff war auf dem Weg von Kiel nach Klaipeda in Litauen. Zum Zeitpunkt des Unglücks bewegte sich die Fähre nördlich der Insel Fehmarn. Was genau die Detonation ausgelöst hat, ist derzeit noch unklar.
DEU / Schifffahrt / Unglücke / Reise
09.10.2010 · 08:41 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen