News
 

Parlamentswahl im Irak von Gewalt überschattet: 38 Tote

Bagdad (dpa) - Überschattet von blutigen Anschlägen haben die Iraker ein neues Parlament gewählt. Aufständische feuerten Raketen und Granaten unter anderem auf Wahllokale. 38 Menschen sollen getötet worden sein. Trotz der Gewalt lag die Wahlbeteiligung nach ersten Schätzungen bei bis zu 65 Prozent. Es war die zweite Parlamentswahl seit dem Sturz des Regimes von Saddam Hussein. Das Ergebnis wird frühestens in einer Woche bekanntgegeben.
Konflikte / Wahlen / Irak
07.03.2010 · 19:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.09.2017(Heute)
19.09.2017(Gestern)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen