News
 

Parlament lehnt 17 Kabinettskandidaten Karsais ab

Der umstrittene afghanische Präsident Hamid Karsai strebt eine Versöhnung mit den Taliban an.Großansicht
Kabul (dpa) - Das afghanische Parlament hat 17 von 24 Kandidaten für die Regierungsmannschaft von Präsident Hamid Karsai die Zustimmung verweigert.

Unter den abgelehnten Kabinettsmitgliedern sind die Minister für Justiz, Handel, Wirtschaft, Gesundheit und Bildung, wie Parlamentssprecher Hasib Noori am Samstag mitteilte. Auch die einzige Politikerin, die für den Posten der Frauenbeauftragten vorgesehen war, erhielt nicht die erforderlichen Stimmen. Derweil setzte die Unabhängige Wahlkommission den Termin für die nächste Parlamentswahl für den 22. Mai fest.

Karsai hatte die Kandidaten für sein neues Kabinett am 19. Dezember vorgestellt, rund einen Monat nach seiner Vereidigung für eine zweite Amtszeit. «Ich kann versichern, dass alle (Minister) in Sachen Korruption und anderen Fragen rechenschaftspflichtig sein werden», hatte Karsai bei dieser Gelegenheit betont. «Mein Kabinett ist ein Spiegel der Gesellschaft, in dem sich das ganze Volk wiederfinden kann.»

Innenpolitik / Konflikte / Afghanistan
02.01.2010 · 18:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
21.11.2017(Heute)
20.11.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen