News
 

Parlament in Wien untersucht Korruptionsfälle

Wien (dpa) - Nach diversen Korruptionsvorwürfen gegen Österreichs Bundeskanzler Werner Faymann und andere Politiker hat das Parlament einen Untersuchungsausschuss beschlossen. Das Gremium soll sechs Fälle von mutmaßlicher Bestechung aufklären. Eine Untersuchung könnte weitreichende Konsequenzen für alle Beteiligten einschließlich der Regierungsspitze haben. Unklar ist noch, wer den Ausschuss leiten wird. Nach Informationen der Nachrichtenagentur APA werden die Grünen favorisiert, weil sie in keinen der Skandale verwickelt sind.

Parlament / Regierung / Kriminalität / Österreich
01.10.2011 · 07:43 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen