News
 

Paris Hilton wegen Vertragsbruchs schuldig gesprochen

Los Angeles (dpa) - Neuer Ärger für Paris Hilton: Nur wenige Tage nach einer Anklage wegen Kokainbesitzes ist das Party-Girl nun wegen Vertragsbruchs schuldig gesprochen worden. Das berichtet der Internetdienst «Radaronline.com». Demnach befand ein Gericht im US- Staat Florida, dass Hilton an den Verlusten eines gefloppten Films mit schuld ist. Sie habe 2006 bei Interviews und Werbeauftritten für den Streifen «National Lampoon's Pledge This!» gefehlt und damit ihre vertraglichen Pflichten nicht erfüllt. Bei einer Verkehrskontrolle in Las Vegas vorige Woche hatten Beamte bei Hilton Kokain gefunden.

Leute / USA
04.09.2010 · 10:53 Uhr
[6 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen