News
 

Paris Hilton engagiert sich gegen Frettchen-Verbot in Kalifornien

Los Angeles (dts) - Hotelerbin und It-Girl Paris Hilton unterstützt in Kalifornien eine Kampagne, die das Verbot der Haltung von Frettchen als Haustiere kippen möchte. Das berichtet die Boulevard-Zeitung "Daily Star". Hilton besaß bis 2004 selbst zwei Frettchen, die sie Dolce und Gabbana getauft hatte.

Nachdem sie davon allerdings in einer TV-Show erzählte, musste sie feststellen, dass es in Kalifornien seit 80 Jahren verboten ist, Frettchen als Haustiere zu halten. Begründet wird dies unter anderem damit, dass entlaufene Frettchen eine Gefahr für Kleinkinder und in Kalifornien ansässige Tiere darstellen. Hilton allerdings widerspricht: "Wenn man sich ordentlich um sie kümmert sind sie wirklich die süßesten und liebenswertesten Tiere." Hilton ist unter anderem als Schauspielerin, Modedesignerin, Fotomodell, Sängerin und Unternehmerin tätig.
USA / Leute / Justiz
21.03.2011 · 09:53 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen