News
 

Papst nimmt Bischof Mixas Entlassungsgesuch an

Rom (dts) - Papst Benedikt XVI. hat heute den Augsburger Bischof Walter Mixa seines Amt enthoben. Damit entsprach er dem Entlassungsgesuch Mixas, welches jener am 21. April eingereicht hatte. Die Annahme des Gesuchs nach kanonischem Recht habe jedoch nichts mit den jüngsten Missbrauchsvorwürfen zu tun, betonte der Vatikan. Noch am Nachmittag soll sich das Domkapitel Augsburg zur Wahl eines neuen Diözesanadministrators zusammenfinden. Dieser soll das Bistum leiten, bis der Papst einen neuen Bischof für Augsburg ernennt. Ebenso wird für 15 Uhr eine offizielle Stellungnahme von Robert Zollitsch, dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz und Erzbischof von Freiburg, erwartet. Mixa war von 2005 bis heute Augsburger Bischof und seit 2000 katholischer Militärbischof. Ende März wurden Vorwürfe ehemaliger Heimkinder bekannt, denen zufolge Mixa, der seinerzeit Stadtpfarrer war, sie geschlagen haben soll. Nach permanentem Abstreiten körperlicher Gewalt gegen die Kinder räumte Mixa später ein, dass es "Watsch`n" gegeben habe, dies aber damals völlig normal gewesen sei. Gestern kam der Verdacht auf sexuellen Missbrauch hinzu, was der Theologe jedoch dementiert. "Mein Mandant weist die jetzt gegen ihn erhobenen Vorwürfe mit aller Entschiedenheit zurück und wird nach Kräften mit der Staatsanwaltschaft Ingolstadt zusammenarbeiten, um den Fall restlos aufzuklären", sagte der von Mixa beauftragte Strafverteidiger Gerhard Decker.
DEU / Religion / Kriminalität
08.05.2010 · 13:58 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen