News
 

Papst geht nicht auf Missbrauchsskandal ein

Rom (dpa) - Mit keinem Wort ist Papst Benedikt XVI. zu Ostern auf den aktuellen Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche eingegangen. Der Dekan des Kardinalskollegiums, Angelo Sodano, stellte sich ausdrücklich hinter den Papst, der wegen des Skandals mehrfach persönlich angegriffen worden ist. Das Volk Gottes werde auf Geplapper nicht hören, sagte Sodano. In seiner Osterbotschaft rief Benedikt zu Frieden und Eintracht in einer von Gewalt, Diskriminierung und Terror geprägten Welt auf.
Kirchen / Ostern / Vatikan
04.04.2010 · 23:32 Uhr
[6 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen