News
 

Papst fordert Erziehung zu Frieden und Gerechtigkeit

Rom (dpa) - Papst Benedikt XVI. hat dazu aufgerufen, mit einer Erziehung zu Frieden und Gerechtigkeit jeder Intoleranz und Gewalt entgegenzusteuern. Angesichts der Schatten, die den Horizont der Welt verdunkelten, sollten junge Menschen zum friedlichen Zusammenleben, zum gegenseitigen Respekt und zum Dialog erzogen werden, sagte Benedikt in seiner Neujahrspredigt. Nur eine solide Erziehung zu fundamentalen Werten befähige die jungen Generationen, auf die Kraft des Guten zu vertrauen. Und nur damit sei Hoffnung auf Zukunft möglich.

Kirchen / Jahreswechsel / Vatikan
01.01.2012 · 12:46 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen