News
 

Papst fordert Ende des Blutvergießens

Rom (dpa) - Papst Benedikt XVI. hat in einem eindringlichen Aufruf an alle Konfliktparteien ein Ende des Blutvergießens in Libyen und in der Elfenbeinküste verlangt. Stattdessen gelte es, den Weg zu einer friedlichen Lösung einzuschlagen, mahnte Benedikt in Rom am Ende der Generalaudienz. Er verfolge weiterhin mit großer Sorge die dramatischen Folgen, die die Konflikte in den beiden Ländern für die Bevölkerung hätten.

Konflikte / Libyen / Elfenbeinküste / Vatikan
06.04.2011 · 16:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen