News
 

Papst empfing Opfer der Gewalt in Mexiko

Guanajuato (dpa) - Papst Benedikt XVI. hat überraschend Opfer der Kriminalität in Mexiko empfangen. Wie die Zeitung «Reforma» unter Berufung auf das Präsidentenamt mitteilte, sprach der Papst mit acht Mexikanern, deren Familienangehörigen getötet oder entführt worden waren. Bei den kurzen Begegnungen habe er ihnen Trost gespendet und sie gesegnet, hieß es. Die Gruppe war zuvor von Mexikos Präsidenten Calderón und dessen Frau repräsentativ ausgewählt worden. Im mexikanischen Drogenkrieg sind in den vergangenen fünf Jahren über 500 000 Menschen getötet worden.

Kirchen / Vatikan / Mexiko
25.03.2012 · 17:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen