News
 

Papst: Christen in der Welt Verfolgungen ausgesetzt

Rom (dpa) - Papst Benedikt XVI. hat die Verfolgungen und das Märtyrertum beklagt, dem Christen in der Welt auch heute noch ausgesetzt seien. Wie im Altertum könne es das treue Festhalten am Evangelium erfordern, dass man sein Leben opfern müsse, sagte Benedikt nach den Bombenanschlägen auf Katholiken mit mindestes 40 Toten in Nigeria. Wer aber auf seinem Glauben bis zuletzt beharre, werde gerettet. Benedikt betete darum, dass vor allem auch jene zum Guten geführt würden, die es bekämpften.

Kirchen / Vatikan / Nigeria
26.12.2011 · 12:44 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
22.03.2017(Heute)
21.03.2017(Gestern)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen