News
 

Papst Benedikt XVI. erteilt Segen "Urbi et Orbi"

Rom (dts) - Stunden nach der Attacke durch eine offenbar geistig verwirrte 25-jährige Frau hat Papst Benedikt XVI. heute Mittag den traditionellen Segen "Urbi et Orbi" ("der Stadt und dem Erdkreis") erteilt. Vor Tausenden Gläubigen auf dem Petersplatz in Rom forderte das Oberhaupt der katholischen Kirche die Menschen zu Toleranz und Solidarität auf. Benedikt XVI. bezeichnete in seiner Ansprache die Kirche als "Quelle der Einheit" und rief auch die Menschen in Krisengebieten zu gegenseitigem Respekt auf. Gestern Abend hatte eine 25-jährige Italo-Schweizerin beim Einzug des Papstes in den Petersdom eine Barrikade übersprungen und den 82-Jährigen zu Fall gebracht. Benedikt XVI. selbst blieb bei dem Zwischenfall unverletzt, der 87-jährige Kardinal Roger Etchegaray brach sich im Getümmel jedoch die Hüfte und muss nach Angaben eines Sprechers des Vatikans operiert werden. Bei der Angreiferin soll es sich um die gleiche Frau handeln, die bereits vor einem Jahr bei der Mitternachtsmesse zum Papst gelangen wollte.
Vatikan / Italien / Religion / Weihnachten
25.12.2009 · 14:25 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen