News
 

Papst beklagt Abkehr westlicher Länder von Religion

Rom (dts) - Papst Benedikt XVI. hat die zunehmende Abkehr der westlichen Länder von der Religion beklagt. Auf der Gründonnerstagsrede im Petersdom sagte er, dass es manchmal so scheine, als ob der Westen gelangweilt von seiner eigenen Kultur und Geschichte sei. "Sind wir, das Volk Gottes, nicht zu einem großen Teil zu einem Volk geworden, dass geprägt ist von Unglauben und Abstand von Gott", fragte das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche.

Weiterhin verwies er auf die Seligsprechung von Johannes Paul II. am 1. Mai, bei welcher an einen Mann mit großem Glauben erinnert werden könne. "Bei all den Mängeln, für die wir uns schämen, dürfen wir nicht vergessen, dass es auch heute strahlende Beispiele des Glaubens gibt, Menschen, die der Welt Hoffnung geben", so das Kirchenoberhaupt.
Vatikan / Religion / Gesellschaft
21.04.2011 · 15:50 Uhr
[7 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen