News
 

Papandreou stellt Ministerrat hartes Sparprogramm vor

Athen (dts) - Der griechische Ministerpräsident Giorgos Papandreou hat heute seinen Ministerrat über die geplanten Sparmaßnahmen zur Rettung Griechenlands informiert. Zu dem Rettungsplan, der das Land vor dem Staatsbankrott bewahren sollen, gehört laut griechischen Medienberichten die Erhöhung der Mehrwertsteuer von derzeit 19 auf 21 Prozent. Des Weiteren sollen die Gehälter der Staatsbediensteten um rund zehn Prozent gekürzt werden. Beim Weihnachts-, Ferien- und Ostergeld werden Reduzierungen von 30 Prozent veranschlagt. Auch bei Luxusgütern wie Tabak und Spirituosen wird es zu preislichen Erhöhungen kommen. Die Sparpläne Papandreous sollen Schätzungen zufolge Einnahmen in Höhe von fünf Milliarden Euro erbringen. Die EU hatte die griechische Regierung aufgefordert, das Haushaltsdefizit von 12,7 Prozent bis Ende 2012 auf unter drei Prozent zu verringern. Die Gewerkschaften der rund 300.000 Staatsbediensteten haben bereits Streiks gegen die Rettungsmaßnahmen angekündigt.
Griechenland / Wirtschaftskrise / Finanzindustrie / Proteste
03.03.2010 · 12:47 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.10.2017(Heute)
23.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen