News
 

Papademos zuversichtlich bei Bewältigung der Schuldenkrise

Athen (dpa) - Der neue griechische Premier Lucas Papademos zeigt sich zuversichtlich, dass Athen mit Hilfe seiner Partner aus der Krise herauskommt. Griechenland stehe am Scheideweg - es stehe vor der Wahl, in der Eurozone zu bleiben oder sie zu verlassen, sagte Papademos im Parlament. Damit das Land in der Eurozone bleibe, werde Athen alle Verpflichtungen erfüllen. Der Verbleib im Euro sei die einzige Wahl. Das Ziel der Regierung sei zunächst, die sechste Tranche der Finanzhilfe in Höhe von acht Milliarden Euro zu bekommen.

EU / Finanzen / Griechenland
14.11.2011 · 20:08 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen