News
 

Panik im Zug nach Stromausfall

Hamburg (dpa) - Auf der Strecke Hamburg-Lübeck ist gestern ein Zug liegengeblieben. Unter den 400 Passagieren des Regionalexpresses brach Panik aus. Nachdem die Batterien des Zuges erschöpft waren, fielen die Heizung und die Beleuchtung aus, sagte ein Sprecher der Bahn. Er bestätigte damit einen Bericht von NDR1 Welle Nord. Der Zug habe vier Stunden lang bei Tremsbüttel gestanden. Wegen des Rückstaus waren 38 Züge von dem Stromausfall betroffen. Tausende Reisende saßen an den Bahnhöfen in Ahrensburg und Bargteheide in der Kälte fest.

Wetter / Verkehr / Bahn
17.12.2010 · 10:53 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.10.2017(Heute)
23.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen