News
 

Palästina: Fatah und Hamas einigen sich auf Übergangsregierung

Kairo (dts) - Die verfeindeten Palästinenserorganisationen Fatah und Hamas haben sich darauf geeinigt, eine gemeinsame Übergangsregierung für den Gazastreifen und das Westjordanland bilden. Medienberichten aus Kairo zufolge sollen innerhalb eines Jahres Wahlen abgehalten werden. Die überraschende Einigung sei auf Vermittlung Ägyptens zustande gekommen.

Das Abkommen solle auch Fragen zum Grenzverlauf, der Sicherheit und Wahlen in den Palästinensergebieten mit einbeziehen. Die Beziehungen zwischen der als gemäßigt geltenden politischen Partei Fatah von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas und der radikal-islamischen Terrororganisation Hamas hatten sich in den letzten Jahren verschlechtert. Die Palästinenser wollen im September dieses Jahres mit Hilfe der Vereinten Nationen im Westjordanland, im Gazastreifen und im Ostteil Jerusalems einen unabhängigen Staat gründen. Die schlechten Beziehungen zwischen Hamas und Fatah galten als größtes Hindernis.
Palästina / Israel / Ägypten / Weltpolitik / Kriminalität / Terrorismus / Gewalt
27.04.2011 · 19:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen