News
 

Pakistan: 17 Tote bei Selbstmordanschlag nahe Polizeigelände

Kohat (dts) - In der pakistanische Stadt Kohat sind bei einem Selbstmordattentat am Dienstag laut Medienberichten mindestens 17 Menschen ums Leben gekommen. Von offizieller Seite sind noch keine Angaben vorhanden. Mindestens 40 Menschen sollen verletzt sein.

Die Explosion in der nordwestpakistanischen Provinz Khyber Pakhtunkwa ereignete sich in der Nähe eines Gewerbegebietes und eines Polizeigeländes. Mehrere Gebäude seien in Flammen aufgegangen und eingestürzt, teilte Khalid Omarzai, ein hoher Beamter der Stadt, mit. Unter den Opfern, die zum Teil noch unter den Trümmern der betroffenen Gebäude eingeschlossen sind, sollen mehrere Frauen und Kinder sein. Bislang hat noch niemand Verantwortung für die Anschläge übernommen. Kohat ist eine Garnisonstadt in der Nähe der Stammesgebiete Khyber und Orakzai, diese sind als Zufluchtsstätten für Al Qaida- und Taliban-Kämpfer bekannt.
Pakistan / Terrorismus
07.09.2010 · 17:32 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen