News
 

Pädagoge: Sitzenbleiben behindert Lernmotivation

Frankfurt am Main (dts) - Die Option Sitzenzubleiben übt sich nach Ansicht des Pädagogen Bernhard Bueb negativ auf die Lernmotivation aus. "Sitzenbleiben ist als Druckmittel vermeidbar", sagt der Pädagoge im Interview der "Frankfurter Rundschau" (Dienstagausgabe). Das System der staatlichen Schulen brauche immer noch die "Angst vor Versagen als Motivation. Motivieren sollte aber die Freude am Lernen und die entsteht, wenn Kinder ihren individuellen Anlagen entsprechend lernen dürfen."

Der langjährige Leiter der Internatsschule Schloss Salem betonte, längst sei bewiesen, dass Sitzenbleiben nichts nütze. Das Problem der Kinder, "warum sie nicht lernen können, löst sich durch das Sitzenbleiben nicht". Vielmehr werde es nicht selten als "Schande" empfunden. Es werde "oft als ein traumatisches Erlebnis erinnert, als eine richtige Demütigung. Dagegen würde eine Individualisierung des Unterrichts Sitzenbleiben vermindern und damit Kosten sparen, sagte Bueb. Obendrein mache diese Kinder, Eltern und Lehrer glücklicher.
DEU / HES / Bildung / Gesellschaft
03.08.2010 · 01:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
22.11.2017(Heute)
21.11.2017(Gestern)
20.11.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen