News
 

OSZE: Kasachstan-Wahl erneut undemokratisch

Astana (dpa) - Internationale Beobachter haben die Parlamentswahl in der autoritär regierten ölreichen Republik Kasachstan in Zentralasien erneut als undemokratisch kritisiert. Die vorgezogene Abstimmung habe die internationalen Standards, zu denen sich die Ex-Sowjetrepublik verpflichtet habe, klar verfehlt. Das teilte die OSZE in der Hauptstadt Astana mit. Die Beobachter widersprachen damit dem autoritär regierenden Präsidenten Nursultan Nasarbajew, der die Abstimmung als demokratisch bezeichnet hatte. Die Wahlkommission hatte seiner Partei Nur Otan 80,74 Prozent der Stimmen zugesprochen.

Wahlen / Parlament / Kasachstan
16.01.2012 · 11:09 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen