News
 

Ostgipfel: Keine gemeinsame Linie zu Weißrussland

Warschau (dpa) - Rückschlag auf dem Gipfel der EU mit ihren östlichen Partnern: Für die Schlusserklärung konnten sich die Delegationen nicht auf eine gemeinsame Formulierung zu Weißrussland einigen. Die Staats- und Regierungschefs der EU hängten an das Abschluss-Dokument eine Extra-Erklärung an. Die Unterdrückung der Zivilgesellschaft und der Medien müsse ein Ende haben, heißt in dem Text. EU-Gipfelchef Herman Van Rompuy sagte, die politischen Gefangenen müssten freigelassen und rehabilitiert werden.

EU / Gipfel / Ostpartnerschaft
30.09.2011 · 14:24 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen