News
 

Osterreise nach Rimini gut 80 Euro teurer als 2002

Stuttgart (dpa) - Steigende Benzinpreise haben den Osterurlaub mit dem Auto spürbar verteuert. Eine Fahrt von Frankfurt am Main nach Rimini an der italienischen Adria ist nach Berechnungen des Auto Clubs Europa (ACE) in diesem Jahr gut 80 Euro teurer als 2002.

Den größten Teil des «kräftigen Aufschlags» macht dabei der Benzinpreis aus, wie ACE-Sprecher Rainer Hillgärtner der Nachrichtenagentur dpa am Montag in Stuttgart vorrechnete.

Ein VW Passat mit 115 PS aus dem Jahr 2002 mit einem Normverbrauch von 6,4 Litern auf 100 Kilometern schluckte auf der 1026 Kilometer langen Strecke ans Mittelmeer 65,7 Liter Sprit zum damaligen Durchschnittspreis von 1,061 Euro pro Liter. Zehn Jahre später verbrannte ein vergleichbarer Passat mit 122 PS und Normverbrauch von 5,5 Litern demnach 56,4 Liter zum Durchschnittspreis 1,679 Euro. In Italien stieg der durchschnittliche Preis für einen Liter Super im gleichen Zeitraum von 1,07 auf 1,81 Euro.

Inklusive höherer Maut zwischen dem Brenner und Rimini stiegen die Kosten für Hin- und Rückweg damit laut ACE-Berechnung um 71,36 Euro. Grundlage seien allerdings Laborwerte des Euro-Normverbrauchs, sagte Hillgärtner. Bei 400 Kilo Zuladung der Familie samt Gepäck wäre wegen des höheren Verbrauchs mindestens ein weiteres Plus von 11 Euro zu veranschlagen, sagte der Sprecher.

Auto / Benzin / Preise
02.04.2012 · 16:52 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen