News
 

Ost-Regierungschefs ziehen Aufbau-Bilanz

Ein Haus wird in der Plattenbausiedlung Neuberesinchen in Frankfurt (Oder) abgerissen. (Archivbild)Großansicht

Rostock (dpa) - Unmittelbar vor dem 20. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung ziehen die Regierungschefs der neuen Bundesländer gemeinsam Bilanz. In einer «Warnemünder Erklärung» sollen heute sowohl die Fortschritte beim bisherigen Aufbau als auch verbliebene Aufgaben klar benannt werden.

Das kündigte Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) als Gastgeber der Ost-Ministerpräsidentenkonferenz in Rostock-Warnemünde an. Themen sind auch die Energiepolitik, die Folgen der Gesundheitsreform und die künftige EU-Förderung.

Zu dem Treffen wird auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erwartet. Die Bundesregierung hatte bereits eine positive Aufbau-Bilanz gezogen und sich zum Fortbestand des Solidarpakts bis 2019 bekannt.

Bundesländer / Ost
30.09.2010 · 06:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen