News
 

Organisation: Großteil der Todesopfer im Gaza-Krieg Zivilisten

Tel Aviv (dts) - Deutlich mehr als die Hälfte der im Gaza-Krieg getöteten Palästinenser sollen Zivilisten gewesen sein. Das sagte heute die israelische Menschenrechtsorganisation B’tselem. Insgesamt sollen mehr als 1.400 Palästinenser getötet worden sein. B’tselem widerspricht damit Berichten des israelischen Militärs, nach denen hauptsächlich bewaffnete Kämpfer getötet wurden. Die Zahlen von B’tselem sollen die israelische Regierung dazu aufrufen, eine unabhängige Untersuchung des dreiwöchigen Einsatzes im Gazastreifen im letzten Winter durchzuführen. Eine Untersuchung durch das israelische Militär hatte zuvor ergeben, dass 1.166 Palästinenser getötet wurden, darunter 709 bewaffnete Kämpfer. Zu den Zahlen der Menschenrechtsorganisation wollte sich das Militär nicht äußern.
Israel / Studie / Gaza
09.09.2009 · 09:31 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen