News
 

Oppositionskandidat Jawlinski droht Ausschluss von Kremlwahl

Moskau (dpa) - Dem russischen Oppositionskandidaten Grigori Jawlinski droht der Ausschluss von der Wahl des neuen Kremlchefs am 4. März. Mehr als zehn Prozent der nötigen zwei Millionen Unterstützungsunterschriften für Jawlinski seien ungültig, teilte die Wahlleitung mit. Jawlinski von der liberalen Jabloko-Partei warf der Kommission vor, ihn als «einzige echte Alternative» zu Regierungschef Wladimir Putin auszuschalten. Für eine Wahl Jawlinskis hatte sich auch der Ex-Sowjetpräsident Michail Gorbatschow ausgesprochen.

Wahlen / Präsident / Russland
23.01.2012 · 16:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.08.2017(Heute)
22.08.2017(Gestern)
21.08.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen