News
 

Opposition wirft Regierung Atomtrickserei vor

Berlin (dpa) - Die Opposition wirft der Bundesregierung nach der Überprüfung der 17 deutschen AKW Trickserei beim Atomausstieg vor. SPD-Chef Sigmar Gabriel kritisierte, dass Umweltminister Norbert Röttgen bisher das Aus nur für mindestens vier Meiler angedeutet hat. Wie schon bei der Laufzeitverlängerung um 14 Jahre solle die Atomwirtschaft erneut einen Sicherheitsrabatt bekommen, sagte er «Handelsblatt online». Die Opposition fordert das sofortige Aus für die sieben ältesten Anlagen sowie für den seit 2007 fast ununterbrochen stillstehenden Meiler in Krümmel.

Energie / Atom
18.05.2011 · 14:17 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen