News
 

Opposition kritisiert Wulffs Veto gegen Veröffentlichung der Mailbox-Nachricht

Berlin (dts) - Die Opposition hat das Veto von Bundespräsident Christian Wulff (CDU) gegen eine Veröffentlichung des Wortlauts seiner umstrittenen Mailbox-Nachricht an "Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann kritisiert. Ulrich Maurer, der Vize-Fraktionschef der Linken im Bundestag, sagte in Berlin, dass Wulff mit dieser Weigerung seine Glaubwürdigkeit endgültig auf den Nullpunkt gebracht habe. Sein Transparenz-Versprechen sei somit gebrochen.

Mehrere Politiker der Opposition forderten unterdessen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zum Eingreifen auf. Sie müsse dem Präsidenten klar machen, dass seine Amtszeit zu Ende sei. Merkel hält sich bislang aus dem Konflikt vollkommen heraus. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung angekündigt, Wulffs Absage respektieren zu wollen und den Text des Anrufs nicht abzudrucken. Die "Bild"-Zeitung hatte die Veröffentlichung der Nachricht vorgeschlagen, um widersprüchliche Darstellungen zu dem Telefonat aufzuklären.
DEU / Parteien
05.01.2012 · 19:59 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
14.12.2017(Heute)
13.12.2017(Gestern)
12.12.2017(Di)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen