News
 

Opposition im Iran will wieder protestieren

Teheran (dpa) - Im Iran wollen die Oppositionsanhänger heute wieder auf die Straße gehen. Sie verlangen weiterhin Neuwahlen. Der oberste Führer des Landes, Ajatollah Ali Chamenei, hatte gestern jedoch klar gemacht, dass es keine Neuwahl geben wird. Er stellte sich klar hinter Präsident Mahmud Ahmadinedschad. Das Innenministerium hat die heutige Demonstration verboten. Die Opposition hält das Ergebnis der Präsidentenwahl für gefälscht.
Konflikte / Wahlen / Iran
20.06.2009 · 03:38 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen