News
 

Opposition drängt in Euro-Krise - Rösler contra Barroso

Berlin (dpa) - Angesichts der erneuten Zuspitzung der Euro-Schuldenkrise drängt die Opposition die Bundesregierung zu weiteren Schritten. Eine konzertierte Aktion der sieben großen Industriestaaten und Russlands müsse für eine Beruhigung der hochnervösen Finanzmärkte sorgen. Das sagte SPD-Fraktionsvize Joachim Poß der dpa. Vizekanzler Philipp Rösler kritisierte den Vorstoß von EU- Kommissionspräsident José Manuel Barroso, den Euro-Krisenfonds EFSF aufzustocken. Er sehe keine Notwendigkeit für eine erneute Diskussion, sagte Rösler der dpa.

EU / Finanzen / Deutschland
05.08.2011 · 18:08 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen