News
 

Opferzahl steigt nach Anschlag in Pakistan

Islamabad (dpa) - Zwei Tage nach dem Angriff auf das Hauptquartier der pakistanischen Streitkräfte sind bei einem Selbstmordanschlag auf einen Armeekonvoi mindestens 41 Menschen ums Leben gekommen. Der Informationsminister der Nordwest-Grenzprovinz teilte mit, 45 weitere Menschen seien verletzt worden. Der Attentäter sprengte sich auf einem Basar im Distrikt Shangla neben den Militärfahrzeugen in die Luft. Die Behörden machten die radikal-islamischen Taliban für die Bluttat verantwortlich.
Konflikte / Pakistan
12.10.2009 · 18:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen