News
 

Opferzahl nach Anschlägen gegen Schiiten auf 80 gestiegen

Kabul (dpa) - Fünf Tage nach den verheerenden Bombenanschlägen gegen schiitische Muslime in Afghanistan ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 80 gestiegen. Das teilte der afghanische Präsident Hamid Karsai in der Hauptstadt Kabul mit. Bislang hatten die Behörden von 63 Toten und rund 130 Verletzten gesprochen. Am Dienstag hatte sich ein Selbstmordattentäter während des schiitischen Aschura-Festes in Kabuls Altstadt in die Luft gesprengt und Dutzende Menschen mit in den Tod gerissen.

Konflikte / Afghanistan
11.12.2011 · 12:31 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen