News
 

Opfer ein Jahr nach Erdbeben in Christchurch beerdigt

Wellington (dpa) - Ein Jahr nach dem schweren Erdbeben in Christchurch in Neuseeland sind die sterblichen Überreste der letzten vier formal nicht identifizierten Opfer beigesetzt worden. Die Beerdigung fand in einem gemeinsamen Grab auf dem Friedhof statt, wo auch ein Denkmal für die insgesamt 185 Opfer enthüllt werden soll. Die Namen der vier Opfer sind bekannt, doch waren die sterblichen Überreste bis zur Unkenntlichkeit verbrannt. Die vier waren am 22. Februar 2011 in dem CTV-Gebäude, das bei dem Beben einstürzte und in Brand geriet.

Erdbeben / Neuseeland
21.02.2012 · 03:44 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
22.03.2017(Heute)
21.03.2017(Gestern)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen