News
 

Operation Stahlkuppel beginnt

Washington (dpa) - Der Ölkonzern BP hat damit begonnen, von einem Schiff aus eine mehr als 100 Tonnen schwere Stahlkuppel ins Meer abzusenken. Die Kuppel soll in 1500 Metern Tiefe über das größte Leck gestülpt werden, das nach dem Untergang einer Bohrinsel aufgerissen worden war. Seit fast zwei Wochen sprudeln im Golf von Mexiko täglich mindestens 700 Tonnen Rohöl ins Meer. Der zwölf Meter hohe Stahlquader soll das ausströmende Öl auffangen. Es soll dann über eine Leitung auf einen Tanker gepumpt werden.
Umwelt / USA
07.05.2010 · 07:43 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen