News
 

Opel-Verkauf verschoben

Rüsselsheim (dpa) - Auch nach dem erneut verschobenen Opel-Verkauf hält der bisherige Mutterkonzern General Motors an seinen Plänen fest. Das verlautete aus Konzernkreisen. Der GM-Verwaltungsrat wird sich am 3. November mit dem Verkauf an den Zulieferer Magna und den Bedenken der EU-Kommission befassen. Das hatte GM-Vize John Smith angekündigt und damit Spekulationen ausgelöst, dass der Konzern seine deutsche Tochter doch behalten will. Dem widersprachen die Bundesregierung und der Betriebsrat.
Auto / Opel
24.10.2009 · 16:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen