News
 

Opel Gesprächsthema in Pittsburgh

Pittsburgh (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel und der spanische Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero haben über die Zukunft des Autobauers Opel gesprochen. Das bestätigte Zapatero nach dem Ende des G20-Gipfels im amerikanischen Pittsburgh. Er habe dabei die Bedeutung des Standorts Saragossa hervorgehoben. «Wir sind bereit, die Zukunft Opels zu unterstützen», sagte Zapatero. «Saragossa ist der wettbewerbsfähigste Standort, den Opel hat, und wir werden ihn verteidigen.» 
Auto / Opel / G20
26.09.2009 · 02:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen