News
 

Opel-Chef Reilly: Autohersteller wird 2011 wieder Aktiengesellschaft

Rüsselsheim (dts) - Die Adam Opel GmbH hat die Änderung der Rechtsform zur Aktiengesellschaft beantragt. "Ich freue mich über die volle Unterstützung des Aufsichtsrats für die Umwandlung der Adam Opel GmbH in eine Aktiengesellschaft. Die AG ist die angemessene Rechtsform für einen bedeutenden Automobilhersteller", sagte Opel-Chef Nick Reilly nach einer Sitzung des Opel-Aufsichtsrats am Dienstag.

"Zugleich stärkt die Firmierung als Aktiengesellschaft die Verantwortung des Opel-Managementteams. Die Umwandlung ist ein weiterer Schritt auf unserem Weg, Opel neu auszurichten. Mit unserer aktuellen finanziellen Situation liegen wir über Plan, und unsere neuen Produkte werden von Presse und Kunden hervorragend aufgenommen." Auch Klaus Franz, Gesamtbetriebsratsvorsitzender und stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats, empfindet die erneute Umwandlung des Unternehmens in eine AG als richtigen Schritt. "Die Umfirmierung zur Aktiengesellschaft ist ein wichtiger Meilenstein für Opel. Die abschließende Verantwortung für Produkte liegt jetzt beim Opel-Management. Die Rückkehr zur Rechtsform der AG war eine grundlegende Forderung des Betriebsrats", so Franz. Die Adam Opel GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller, der zum US-Automobilkonzern General Motors gehört. Von 1929 bis 2005 war der Konzern bereits eine Aktiengesellschaft.
DEU / Unternehmen / Autoindustrie / Börse
23.11.2010 · 19:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen