News
 

Opel-Chef Neumann lobt Zusammenarbeit mit GM-Chefin Barra

Berlin (dts) - Opel-Chef Karl-Thomas Neumann lobt die Zusammenarbeit mit der neuen General-Motors-Chefin Mary Barra. "Die Zusammenarbeit läuft hervorragend", sagte Neumann in einem Interview mit der Zeitung "Bild". Unter ihrer Leitung habe die deutsche Tochter Opel die volle Rückendeckung durch den US-Mutterkonzern.

"Sie steht zu uns und für unsere Strategie wird sich nichts ändern", sagte der 52-Jährige. "Sie hat klargemacht: Opel ist für GM lebenswichtig." Mary Barra steht seit Mitte Januar an der Spitze des US-Autobauers. Neumann bekräftigte zudem, dass Opel 2016 wieder Gewinn schreiben werde. "Dafür trimmen wir Opel auf Rendite – und stellen die Weichen für Wachstum." Doch sieht sich Neumann längst nicht am Ziel: "Wäre der Sanierungskurs ein Marathon, wir befänden uns bei Kilometer 10. Es läuft richtig gut; aber wir müssen jeden Tag weiter hart arbeiten." Spätestens in zehn Jahren soll Opel jedoch hinter Volkswagen der zweitgrößte Pkw-Hersteller in Europa sein. Auch bei alternativen Mobilitätskonzepten will Neumann aufholen. Noch in diesem Jahr soll ein eigenes Carsharing-Angebot starten. Neumann: "Es gibt konkrete Gespräche mit Städten, Autovermietern und Nahverkehrsanbietern."
Wirtschaft / DEU / Autoindustrie
02.03.2014 · 22:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen