News
 

Opel-Chef nennt Berichte über möglichen Verkauf «haltlos»

Rüsselsheim (dpa) - Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke hat Berichte über einen angeblich anstehenden Verkauf des deutschen Autobauers als haltlos bezeichnet. Verschiedene Medien hatten berichtet, dass sich die Opel-Mutter General Motors womöglich von der deutschen Tochter trennen wolle. In einer E-Mail an die Opel-Belegschaft sprach Stracke von «Gerüchten». Stracke appellierte an die Beschäftigten: «Ich werde mich nicht von den Spekulationen in der Presse beeinflussen lassen; bitte tun Sie das auch nicht.»

Auto / Opel
09.06.2011 · 12:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen