News
 

Opel-Betriebsratschef erwartet bei GM keine Änderung der Sanierungspläne

Rüsselsheim (dts) - Der Gesamtbetriebsratschef von Opel, Klaus Franz, erwartet trotz Führungswechsel bei General Motors Kontinuität im Konzern. "Ich gehe davon aus, dass sich an den Sanierungsplänen für Opel nichts ändern wird", sagte Franz sagte der Frankfurter Rundschau (Freitagausgabe). Der neue Konzernchef Daniel Akerson habe als Mitglied des Verwaltungsrats von General Motors alle Entscheidungen mitgetragen, die mit der Restrukturierung von Opel in Zusammenhang stünden.

Positiv sei, dass Akerson als Manager gelte, der international denke und Fakten orientiert arbeite. Franz kündigte an, dass er sich schon in den nächsten Tagen mit Akerson treffen wolle. "Es ist wichtig, dass wir uns persönlich kennenlernen", so Franz. Zum Rückzug von Ed Whitacre sagte der Betriebsratschef: "Es war bekannt, dass er den Job nur vorübergehend machen wollte." Zudem müsse man bedenken, dass GM unter der Führung von Whitacre nun zwei erfolgreiche Quartale hinter sich habe.
DEU / Autoindustrie / Wirtschaftskrise / Unternehmen
13.08.2010 · 01:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen