News
 

Opel-Betriebsrat kündigt Widerstand gegen GM-Entscheidung an

Rüsselsheim (dts) - Nach der Entscheidung von General Motors (GM) gegen einen Verkauf von Opel an den österreichisch-kanadischen Autozulieferer Magna hat der Opel-Betriebsrat Widerstand angekündigt. Für den Donnerstag rief Klaus Franz, Opel-Gesamtbetriebsratsvorsitzender, die Mitarbeiter zu Warnstreiks auf. Die Veranstaltungen sollen in Deutschland beginnen und auf ganz Europa ausgedehnt werden. Nach Aussage von Franz werde es keinen Beitrag der Opel-Mitarbeiter zu einer Sanierung des Unternehmens geben. Zudem forderte der Betriebsrat eine Nachzahlung der ausstehenden Lohnerhöhung für dieses Jahr. "Den Weg zurück zu General Motors werden wir nicht mitgestalten, sondern unsere klassische Schutzfunktion für die Belegschaften wahrnehmen", so Franz. Als von einer möglichen Schließung bedrohte Opel-Standorte gelten Bochum, Eisenach, Antwerpen und Luton.
DEU / Automobilindustrie
04.11.2009 · 13:19 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen